Flammkuchen mit Kürbis, Birne und roter Zwiebel

Dienstag, November 04, 2014


Eine wunderbare Woche Herbstferien ist leider viel zu schnell vorbei gegangen - wir haben Haus und Garten winterfest gemacht, Wolf hat endlich wieder ein gemütliches Kaminfeuer angezündet, ich bin mit den Großen in den sehr starken deutschen Film Who am I und mit den Kleinen in den spitzenmässigen Kinderfilm Rico, Oskar und die Tieferschatten gegangen. 

Spaziergänge in der Herbstsonne, Fussballspiele, letzte Bauarbeiten im Haus und am Balkon, den wir dieses Jahr saniert haben und unsere schaurige Halloweenparty, außerdem endlich das lang erwartete A Kitchen in France von Mimi Thorisson, in dem ich stundenlang lese und mich an den Fotos erfreue. 

Johannes bäckt unser tägliches Brot, während ich mich im Einschneiden übe - Brot als Leinwand, Brot als Kunstwerk. Und wieder kochen und backen die Kinder mit mir - in den Ferien macht uns allen das besonders viel Spaß, weil wir viel mehr Zeit haben. 

Mami, kann ich dir helfen? piepst es neben mir. Ja, gerne - wenn du dir ein Stühlchen holst? 

Und so lasse ich Dorothea und Jonathan den Flammkuchen mit Schmand bestreichen und sie dürfen ihn dann auch alleine mit Birnenschnitzen, Kürbisspalten, roten Zwiebeln und Kürbiskernen belegen. 
Was für eine Freude für Kinder, wenn die Mutter ihnen etwas zutraut! 

Ich ziehe mich in solchen Situationen völlig zurück und fotografiere lieber - die Kinder machen ihre Arbeit wunderbar und brauchen keinerlei Ermahnung oder Hilfe. Sie entwickeln eine große Begeisterung für die verschiedenen Zutaten, dürfen sie anfassen, dürfen selber kreativ werden.





Flammkuchen mit Kürbis, Birne und roter Zwiebel

Zutaten (für ein Blech, ca. 4 Portionen):
Für den Teig: 
500 g Mehl
20 g Hefe
1 TL Salz
250 ml Wasser
2 EL Kürbiskernöl

Für den Belag: 
200 g Schmand
Salz
Pfeffer
200 g Hokkaido, in dünne Spalten geschnitten
eine Birne, in dünnen Schnitzen
2 rote Zwiebeln, in Ringen
100 g Bergkäse, grob gerieben
100 g Speckstreifen
20 g Kürbiskerne

ein Sträusschen frischen Majorans


Zubereitung: 
Aus den Zutaten für den Teig einen geschmeidigen Hefeteig kneten (TM: 3 Minuten Teigstufe) und ungefähr eine Stunde zugedeckt und warm gehalten gehen lassen. 

Den Ofen auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig möglichst dünn ausrollen - je nach Belieben auf Blechgröße oder aber in kleinere Fladen. 
Das Backblech mit Backpapier belegen und den Teig darauf platzieren. 
Schmand mit etwas Salz nach Belieben würzen - nicht zu viel verwenden, da der Speck später ja auch noch hinzukommt- und auf dem Teig verstreichen.

Die Kürbis- und die Birnenspalten dekorativ auf dem Flammkuchen verteilen. Zwiebelringe darüber geben, Kürbiskerne darüber streuen, Speckstreifen verteilen, Pfeffer darüber mahlen und schliesslich den geriebenen Käse aufstreuen.

Zwanzig bis fünfundzwanzig Minuten backen.

Mit den frisch gezupften Majoranblättchen garniert servieren.


Noch mehr schöne Rezepte:

8 Süßigkeiten

  1. Ha, perfekt. Ich hatte eh vor, heute Abend Pizza zu machen. Dein Belag gefällt mir sehr! Zu schade, dass ich keine fleissigen Belegehelfer habe. ;-)
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht, Eva. Es ist eher eine Pizza als ein Flammkuchen, das fand ich auch. Bei Steph gibt es aber auch einen ausgezeichneten Flammkuchenteig ohne Hefe, den ich alternativ verwenden würde.

      Löschen
  2. Uiii, sieht hervorragend aus! Wann gibt's Essen?
    Könnte man für die Erwachsenen (Kinder mögen ihn ja nicht so gerne) auch noch mit wenig Blauschimmelkäse ergänzen. Und dann noch ein Glas Wein dazu... :-)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, war das lecker!
    Die Pizza gabs heute zum Mittagessen und alle (Mann, Zwerg, ich) waren begeistert :/) Danke für dieses tolle Rezept, liebe Yuschka!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne - freut mich, dass es euch so geschmeckt hat, liebe Moni!

      Löschen
  4. Hab's heute gemacht mit flammkuchenteig-sehr sehr lecker! Danke fürs Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, meine Liebe! Ich würde auch das nächste Mal unbedingt den echten Flammkuchenteig (also ohne Hefe) dazu hernehmen... ;)

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Fragen und euer Feedback und helfe jederzeit gerne weiter!

Sugarprincess on Instagram

Beliebte Posts

Sugarprincess auf Facebook

Stöberhilfe

Advent amerikanische Buttercreme Apfel Apfelkuchen Aprikose Backen Backen im Advent Baiser Beeren Blätterteig Blaubeere Blogger für Backen mit Zeit und Geschmack Bloggertreffen Brandteig Brioche Brombeeren Brot Brötchen Brownies Buttercremeblüten Calendar of Ingredients Cheesecake christmas cookie club Christstollen Cookies Cranberry Dänemark Dessert Dessert Schokolade Einschulung Einschulungstorte Eintopf Erbsen Erdbeer-Sahne-Torte Erdbeere Fasching Festliche Gerichte Festlicher Überblick festliches Gebäck Festtagstorte Filoteig - hausgemacht Flechtwerk Fondant fondanttauglich Frankreich französisch Frischkäse Frosting Frühstück Galette Ganache Geburtstag Geburtstagstorten Griechenland griechisch Großfamilie Grundrezept Guglhupf Gulasch Hackfleisch Halloween Harry Potter Torte Hauptgerichte hausgemachter Blätterteig Hefe Hefegebäck Hefeteig Hefezopf herbstlich herzhafte Gerichte herzhaftes Backen Hochzeit Hochzeitstorte Holunder Holunderblüten Honig Hörnchen Ingwer Jahres-Event Japan japanisch Joghurt Johann Lafer Johanna Maier Johannisbeeren Karneval Kartoffel Käsekuchen Kekse Kinder Kinderessen Kirsche Kirschen Knusperhäuschen Kochen Kokos Köln Konfirmation Korea Kürbis Lebkuchen Lebkuchenhaus libanesisch Lievito Madre Limette Loukoumades Mandeln Mango Mangold Maronen Maroni Mascarpone Mimi Thorisson Minze Mohn Möhren Motivtorte Motivtorten Motivtorten Grundkurs Mürbeteig Musik Muttertagstorte Nachtisch Neujahr Nüsse Orange Ostern Ottolenghi Pancake Panettone Panna Cotta Paprika Parmesan Party Pasta Pastete Pastinake Pekannuss Pfannkuchen Pflaumen Physalis pikanter Hefeteig Pilze Pinienkerne Pistazien Pizza Plätzchen Plundergebäck Pralinen Preiselbeere Pudding Quark Quark-Hefe-Teig Quendel Quiche Quitte Rapsöl Reibekuchen Reineclaude Reise Reiskuchen Rhabarber Rheinische Spezialitäten Ricotta Risotto Roggen Rosen aus Buttercreme spritzen Rosenblüten Rügen Sachertorte Safran Sahnecreme unter Fondant Sahnetorten Salat Salbei Sauerteig SCCC16 SCCC17 Schafskäse Schoko-Sahne-Torte Schokolade Schwarzwälder Kirschtorte Sesam Silvester Sommer sommerlich Spargel Spekulatius Spinat Star Wars Stollen Streuselkuchen superschnelle Küche Süßkartoffel Swiss Meringue Butterceme Tarte Thermomix Thymian Tiramisu Tomate Tomaten Topfenkipferl Torte Türkei türkisch Tutorial Urlaub an der Ostsee Valentinstag vegetarisch vegetarische Köstlichkeiten Victoria Sponge Cake Video Vorspeise Walnuss Weihnachten Weihnachtsbäckerei Weihnachtsgebäck Winter winterlich Wochenplan Wochenroutine Youtube Zimt Zimtschnecken Zitrone Zucchini Zuckerhäuschen Zwetschge